Skip to main content

SAUTER eValveco: Dynamische Regelung beim Heizen und Kühlen

18. November 2021 | Medienmitteilungen

SAUTER eValveco: Dynamische Regelung beim Heizen und Kühlen

Das SAUTER eValveco System wird für den automatischen hydraulischen Abgleich im Voll- und Teillastbereich sowie für die Echtzeit-Durchflussregelung verwendet. Es ersetzt ein statisches Abgleichventil in Kombination mit einem Regel- bzw. Mischventil oder einem Kugelhahn. Das Produktsortiment wurde um zwei neue Regler mit BACnet MS/TP erweitert.

 

HLK-Anlagen spielen eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung von Energiezielen im Gebäudesektor. Eine störungsfreie und energetisch optimale Heizung oder Kühlung führt nicht nur zu behaglichem Raumklima: Läuft die Anlage zuverlässig und ausgeglichen, kann dies den CO2-Ausstoss und die Betriebskosten des Gebäudes senken.

 

Produkt-Zusammenspiel aus einer Hand

eValveco, das dynamische Durchflussregelsystem von SAUTER, kommt in HLK-Systemen mit variablem Durchfluss zum Einsatz. Es besteht aus Durchflussmesser, Regelventil und Stellantrieb und regelt den Volumenstrom unabhängig von Druckschwankungen im Hydraulikkreislauf. Die Produkte vereinen je nach Typ die Funktionen eines druckunabhängigen Regelventils («Pressure Independent Control Valves», PICV), eines 6-Wege-Kugelhahns für die Umschaltfunktion (Heizen/Kühlen), eines Abgleichventils und eines motorisierten Absperrventils.

SAUTER eValveco ist für den automatischen dynamischen hydraulischen Abgleich in Echtzeit ausgelegt, wodurch zusätzliche Abgleichventile überflüssig werden. Das System sorgt für ein perfektes Gleichgewicht im Hydrauliknetz, sowohl im Volllast- als auch im Teillastbereich. Ganz ohne zusätzliche Komponenten wird sichergestellt, dass die exakt benötigte Energiemenge zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort verteilt wird.

 

Kommunikation via Modbus und neu auch BACnet

Das Durchflussregelsystem kommuniziert via Modbus RTU in Kombination mit einer Gebäudemanagementlösung. Das eValveco UVC 106 gibt es neu in zwei Varianten mit BACnet MS/TP: UVC106BF015 mit Nennweite (DN) 15 und UVC106BF025 mit Nennweite (DN) 20.

Dank direkter Integration in das Gebäudeautomationssystem mit BACnet kann mit einer Managementsoftware wie SAUTER Vision Center der Energieverbrauch pro Raum in Echtzeit aufgezeichnet werden. Alle Einstellungen lassen sich bequem via Computer, Tablet oder Handy anpassen. Dies bringt zum einen Transparenz in den Energiefluss der Anlage. Zum anderen können indirekte Kosten wie beispielsweise CO2-Steuer auf Brennstoffe reduziert werden. Bewohner profitieren von einem störungsfreien Raumklima und das Facility Management wird weniger oft für ausserplanmässige Einsätze im Fall von Störungen beansprucht.

Download Medienmitteilung

 

© 2022 Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten