Skip to main content

Highlights einer Objektleiterin – Sina Schön im Gespräch

10. März 2023 | SAUTER FM Insights

Highlights einer Objektleiterin – Sina Schön im Gespräch

Unsere heutige Interviewpartnerin Sina Schön verrät uns im Gespräch wie sie damals überhaupt auf SAUTER FM aufmerksam geworden ist, warum man bei uns unbedingt eine Karriere starten sollte und wie sie für den Energieschub Ihres Teams sorgt.

Frau Schön in einem Kundengespräch.

Personalabteilung: Vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen. Sie sind seit Sommer letzten Jahres bei uns. Wie war Ihr Einstieg in unserem Unternehmen?

Sina Schön: Ich bin letzten Sommer sehr herzlich von meinen neuen Kollegen und Kolleginnen empfangen worden und fühlte mich sofort wohl. Auch meine Vorgesetzten haben mich super in meine neue Position als Objektleiterin im FM eingeführt und mir den Start in eine ganz neue Branche bestmöglich gestaltet.

Personalabteilung: Es freut uns zu hören, dass Sie von Ihrem Team so gut aufgenommen wurden. Verraten Sie uns doch bitte, was Sie vor der Zeit bei SAUTER FM beruflich gemacht haben.

Sina Schön: Vor meiner Tätigkeit bei SAUTER FM war ich in der Aufzugsbranche als Servicemeisterin tätig. Das ist quasi die Position als Teamleiterin und ich war hier hauptsächlich im Kundendienst eingesetzt. Ich habe mich dann dazu entschieden, gleich einen ganzen Branchenwechsel anzugehen und bin rückblickend sehr froh, dass es die FM-Branche geworden ist.

Personalabteilung: Wie sind Sie denn auf das FM damals überhaupt aufmerksam geworden?

Sina Schön: Zum FM bin ich tatsächlich damals über die Empfehlung eines Bekannten gekommen. Mich hatte das Thema Gebäudemanagement- und betreuung schon immer interessiert. Den täglichen Kundenkontakt kannte ich aus meiner früheren Tätigkeit schon sehr gut und den nötigen technischen Hintergrund brachte ich sowieso mit – also eigentlich die perfekte Kombination. Ich habe schon jetzt gemerkt, dass dieser Wechsel die richtige Entscheidung war. Das FM ist einfach so viel abwechslungsreicher, man hat nicht nur Kontakt mit Kunden, sondern auch mit Nachunternehmern. Man ist direkt im Handwerk drin – und das Beste: Man lernt so viel fürs Privatleben und das eigene Zuhause. Man weiß beispielsweise sofort was bei einem Wasserschaden zu tun ist oder was kontrolliert und überprüft werden muss, wenn die Heizung mal nicht richtig funktioniert. Das stelle ich tatsächlich bei fast jedem Gewerk fest. Gerade bei den hohen Energiekosten aktuell, geben auch Energieaudits optimal Aufschluss darüber, was privat noch effizienter eingespart werden könnte.

Personalabteilung: Wie gestaltet sich ein typischer Arbeitstag für Sie bei SAUTER FM?

Sina Schön: Jeder Tag ist anders, immer kommt etwas Ungeplantes dazwischen, das als FM-Dienstleister unsere volle Aufmerksamkeit und schnelle Reaktionsfähigkeit bedarf. Wenn ein Wasserschaden bei einem unserer Kundenobjekte unerwartet auftritt, hat das erste Priorität vor allen täglichen To-dos. Das gefällt mir am FM so: Es wird einfach nie langweilig.

Personalabteilung: Was macht Ihnen in Ihrem Job denn am meisten Spaß?

Sina Schön: Mir gefällt die Zusammenarbeit mit dem Technik-Team und das ganze Miteinander am besten. Auch der Kontakt und die enge Kommunikation mit unseren Nachunternehmern und Kunden vor Ort ermöglicht eine unkomplizierte Zusammenarbeit und Beziehung miteinander. Es wirkt wie ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Ich fahre auch gerne einfach mal selbst zu meinen Objekten und suche den direkten Austausch vor Ort mit den Auftraggebern und Kollegen.

Personalabteilung: Was gefällt Ihnen besonders gut bei uns und wie würden Sie SAUTER FM als Arbeitgeber beschreiben?

Sina Schön: Man spürt niederlassungübergreifend einen familiären Charakter. Es scheint so, als würde die Firma SAUTER FM bei der Auswahl der Bewerber*innen den Faktor Empathie sehr stark berücksichtigen. Das Bewerbungsgespräch habe ich als so angenehm empfunden, dass ich mich anschließend dazu schnell entschied, die Branche ganz zu wechseln. Da hat das Gefühl einfach von Anfang an gepasst und gab mir ein sicheres Gefühl, dass ich hier meinen Platz finden und gut aufgenommen werde. Ich schätze die Homeoffice-Möglichkeiten und die Gleitzeit sehr, das vermittelt einen sehr mitarbeiterorientierten Eindruck auch für zukünftige Bewerber*innen. Ich kann sowohl daheim als auch in der Niederlassung oder in Objekten spontan arbeiten, wenn es sich für mich an diesem Tag besser einrichten lässt. Wir haben so beeindruckende Objekte wie die Highlight Towers in München, da kommt ein echtes Kribbeln auf, wenn man dort mit dem Aufzug in 45 Sekunden bis ganz nach oben fährt. Bei SAUTER FM erlebt man ein Arbeitsverhältnis auf Vertrauensbasis und ein sehr angenehmens Arbeitsklima. Man hilft sich auch bei schwierigen Themen gegenseitig wo es nur geht. Egal von welcher Seite – ob von meinem Chef oder seitens der Kollegen: Hier hat immer jemand ein offenes Ohr für mich und meine Anliegen finden Gehör und werden ernstgenommen. Die Work-Life-Balance bei SAUTER FM ist auf eine passende und ausgeglichene Weise mit meinem Privatleben bestens vereinbar und das ist nicht bei allen Unternehmen Gang und Gäbe. Mein Fazit: Hier kann man glücklich werden! Es fühlt sich an wie eine große Familie auf Arbeitsebene!

Frau Schön im Austausch mit einem Objekttechniker.

Personalabteilung: Mit welchen 3 Worten beschreiben Sie Ihr Team ganz spontan?

Sina Schön: Hilfsbereit, vertrauswürdig und immer engagiert.

Personalabteilung: Was sollen Ihrer Meinung nach zukünftige Bewerber*innen für die Stelle als Objektleitung mitbringen?

Sina Schön: Emphatie macht ganz viel aus in meinem täglichen Job. Ein freundliches Miteinander und gute Kommunikation untereinander lösen problematische Situationen viel einfacher und schneller. Natürlich muss man den gewissen Willen fürs Arbeiten mitbringen, denn das ist essentiell im Dienstleistungsgeschäft. Man sollte einfach auch die Lust haben, Probleme proaktiv anzugehen und aktiv lösen zu wollen. Dann ist die Stelle der Objektleitung eigentlich genau das Richtige!

Personalabteilung: Warum sollte jemand Ihrer Meinung nach eine Karriere bei SAUTER FM anstreben?

Sina Schön: SAUTER FM gibt einem als Arbeitgeber viel Raum, um auch Spaß an der Arbeit zu haben. Da man auf der Arbeit die meiste Zeit des Tages verbringt, ist dies ein sehr entscheidender Faktor und bringt so außerdem auch Abwechslung in den Berufsalltag. Mit dem Arbeitgeber an der Seite, sollte man ein gutes Team ergeben. Ich würde daher jedem, dem dieser Freiraum wichtig ist, SAUTER FM als Arbeitgeber weiterempfehlen.

Personalabteilung: Zum Schluss noch etwas Persönliches –  für was sind Sie in Ihrem Team bekannt?

Sina Schön: Wenn Sie die Kollegen hier fragen, werden Sie sagen, ich sei wirklich ständig am Essen. Ich LIEBE Essen. Ich bringe auch gerne mal das ein oder andere Schokolädchen mit und bin quasi für den Energieschub unseres Teams zuständig.

Personalabteilung: Das Klingt super, wir kommen gerne mal vorbei! Liebe Frau Schön, wir bedanken uns bei Ihnen für das Gespräch und den spannenden Einblick in Ihren Berufsalltag als Objektleiterin und wünschen Ihnen für Ihre weitere Zeit bei SAUTER FM alles Gute!

© 2024 Fr. Sauter AG Alle Rechte vorbehalten